Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Vizepräsident für Forschung
Prof. Dr. Oliver Kraft
Prof. Dr. Schulenberg
Wissenschaftlicher Sprecher
Prof. Dr.-Ing. Thomas Schulenberg

Kontakt

Dr. Breh
Geschäftsführer
Dr. Wolfgang Breh

Kontakt

LookKIT 2016/1: Energie
lookkit

Ausgabe zum Download

Energie für morgen
Flyer Zentrum Energie

Flyer zum Download (pdf, 2,5 MB)

Willkommen am KIT-Zentrum Energie

Forschung, Lehre und Innovation am KIT unterstützen die Energiewende und den Umbau des Energiesystems in Deutschland. Klare Prioritäten liegen in den Bereichen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien, Energiespeicher und Netze, Elektromobilität sowie dem Ausbau der internationalen Forschungszusammenarbeit.

Das KIT-Zentrum Energie bildet mit 1500 Wissenschaftler(innen) und technischem Personal eines der größten Energieforschungszentren in Europa. Es bündelt die Energieforschungsarbeiten des KIT, sowie namhafter Kooperationspartner. Dabei überschreitet es Fachgrenzen und vereint grundlegende und angewandte Forschung zu allen relevanten Energien für Industrie, Haushalt, Dienstleistungen und Mobilität.  

 

Die beteiligten Institute und Forschergruppen führen die Forschungsarbeiten eigenverantwortlich durch. Indem Themen zusammengeführt werden, Wissenschaftler interdisziplinär zusammenwirken sowie Geräte und Anlagen, die unter anderem aus der Großforschung gemeinsam genutzt werden, entsteht eine neue Qualität von Forschung und Lehre. Das KIT-Zentrum Energie erarbeitet energietechnische Lösungen aus einer Hand und fungiert als kompetenter Ansprechpartner in Energiefragen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Arbeitsbereiche des KIT-Zentrums Energie gliedern sich in sieben Topics.

 

News

News
Smart Grids: Widerstandskraft intelligenter Netze stärken

Kritische Infrastrukturen hängen immer mehr von IKT-Infrastrukturen ab – Vor allem die Energie-versorgung wird damit anfällig für Störungen – Forscher des KIT entwickeln nachhaltige Lösungen

Weitere Informationen

News
Umweltfreundlich kühlen und heizen mit Grundwasserspeichern

Klimaanlagen kosten eine Menge Energie und sind damit alles andere als umweltfreundlich. Energiesparende Alternativen analysieren Forscherinnen und Forscher des Projekts GeoSpeicher.bw, das vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) koordiniert wird.

Weitere Informationen

News
CELEST: Neue Maßstäbe in der Energiespeicherforschung

Start der größten deutschen Forschungsplattform für elektrochemische Speicher – Forschung zu Lithium-Ionen-Batterien, Post-Li-Technologien sowie Brennstoffzellen und Redox-Flow Batterien

Weitere Informationen

 
News
Forschungsoffensive zu regenerativen Kraftstoffen

Strategiedialog Automobilwirtschaft: Landesregierung, KIT und Industrie vereinbaren Projekt „reFuels – Kraftstoffe neu denken“ als Alternative zu fossilen Treibstoffen

Weitere Informationen

Prof. Thumm
Auszeichnung für Professor Manfred Thumm

Für seine Arbeiten im Bereich der Fusionsforschung wurde Professor Manfred Thumm vom Institut für Hochleistungsimpuls- und Mikrowellentechnik mit einem Forschungspreis geehrt.

Weitere Informationen

News
Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Weitere Informationen

 
News
Erneuerbarer Kraftstoff aus der Kläranlage

Pilotanlage bei Barcelona produziert synthetisches Erdgas aus erneuerbarer Elektrizität und Kohlendioxid – Herzstück der Apparatur kommt von INERATEC, einem Spin-off des KIT

Weitere Informationen

zentrum
Neue Supraleitertechnologie für das Übertragungsnetz

Forscher konzipieren Supraleiterkabel für den Stromtransport im Höchstspannungsbereich – Machbarkeitsstudie verdeutlicht Vorteile gegenüber konventionellen Kabelsystemen

weitere Informationen

Jahrestagung
Jahrestagung „10 Jahre KIT-Zentrum Energie“

Am 26. Juni 2018 feiert das KIT-Zentrum Energie Jubiläum – auf dem Programm steht auch die feierliche Verleihung des Heinrich-Hertz-Preises

weitere Informationen