KIT-Zentrum Energie

KIT-Zentrum Energie

Willkommen am KIT-Zentrum Energie

Forschung, Lehre und Innovation am KIT unterstützen die Energiewende und den Umbau des Energiesystems in Deutschland. Klare Prioritäten liegen in den Bereichen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien, Energiespeicher und Netze, Elektromobilität sowie dem Ausbau der internationalen Forschungszusammenarbeit.

Das KIT-Zentrum Energie bildet mit 1500 Wissenschaftler(innen) und technischem Personal eines der größten Energieforschungszentren in Europa. Es bündelt die Energieforschungsarbeiten des KIT, sowie namhafter Kooperationspartner. Dabei überschreitet es Fachgrenzen und vereint grundlegende und angewandte Forschung zu allen relevanten Energien für Industrie, Haushalt, Dienstleistungen und Mobilität.  

 

Die beteiligten Institute und Forschergruppen führen die Forschungsarbeiten eigenverantwortlich durch. Indem Themen zusammengeführt werden, Wissenschaftler interdisziplinär zusammenwirken sowie Geräte und Anlagen, die unter anderem aus der Großforschung gemeinsam genutzt werden, entsteht eine neue Qualität von Forschung und Lehre. Das KIT-Zentrum Energie erarbeitet energietechnische Lösungen aus einer Hand und fungiert als kompetenter Ansprechpartner in Energiefragen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Arbeitsbereiche des KIT-Zentrums Energie gliedern sich in sieben Topics.

ES2050
Energie System 2050: Lösungen für die Energiewende

Die Forschungsinitiative der Helmholtz-Gemeinschaft präsentiert Strategien, Technologien und Open-Source-Werkzeuge.
mehr

Elektroden schneller trocknen – Batterien kostengünstiger herstellen
Elektroden schneller trocknen – Batterien kostengünstiger herstellen

Projekt EPIC zielt auf energetische, ökonomische und ökologische Optimierung der Produktion
mehr

Lookkit 2020/2
Lookkit 2020/2 Energy

Lokkit 2020/2

mehr

Anodenmaterial fuer sichere und langlebige Batterien
Anodenmaterial für sichere und langlebige Batterien

Lithium-Lanthan-Titanat-Partikel ermöglichen selbst in Mikrometergröße hohe Leistungsdichten – Publikation in Nature Communications
mehr

Open Source fuer die globale Energiewende
Open Source für die globale Energiewende

Zugangsfreie, offene Software, Benchmarks und Datensätze: Energy Computing Initiative der Helmholtz-Gemeinschaft unterstützt die klimafreundliche Transformation von Energiesystemen
mehr

KIT forscht in vier neuen Batterie-Kompetenzclustern
KIT forscht in vier neuen Batterie-Kompetenzclustern

Verbünde zu Agiler Produktion, Recycling, Nutzungskonzepte und Qualitätssicherung – BMBF fördert mit insgesamt 100 Millionen Euro
mehr

Neues Verfahren ermoeglicht Lithiumabbau in Deutschland
Neues Verfahren ermoeglicht Lithiumabbau in Deutschland

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des KIT patentieren minimalinvasive Technologie zur Gewinnung von Lithium in Geothermieanlagen
mehr

Neue Loesungen fuer textile Biogasspeichersysteme
Neue Lösungen für textile Biogasspeichersysteme

Forscherinnen und Forscher des KIT haben mit einer Testanlage untersucht, wie sich textile Speicher für Biogas verbessern lassen
mehr

Mithilfe von Batterien lässt sich der während der Sonnenstunden erzeugte Strom speichern, um ihn zu einem späteren Zeitpunkt zu nutzen
Wie effizient arbeiten Photovoltaik-Speichersysteme?

Projekt „Testbench“ verbessert Qualität der Messergebnisse und erleichtert den Vergleich
mehr

news
Roadmap für die Batterieforschung in Europa

Die europäische Forschungsinitiative BATTERY 2030+ präsentiert ihre Ziele – Forschungsplattform CELEST mit KIT, Universität Ulm und ZSW beteiligt
mehr

Datenbasiert zu optimierten Energiesystemen
Datenbasiert zu optimierten Energiesystemen

Start-up greenventory bietet Daten und Software für Versorger und Netzbetreiber, Städte und Quartiere
more