Neue KIT Graduate School „Enabling Net Zero“ (ENZo)

Der Klimawandel ist nach wie vor eine der größten globalen Herausforderungen. Der notwendige, fundamentale Wandel des Energiesystems bedingt tiefgreifende Veränderungen des komplexen technologischen Systems, aber auch Veränderungsprozesse in der Gesellschaft.

Die Promovierenden sollen durch die neue Graduiertenschule „Enabling Net Zero“ (ENZo) befähigt werden - aufbauend auf ihrem Promotionsthema – das Energiesystem als Ganzes im Blick zu haben und eine hohe Kompetenz für die notwendige interdisziplinäre Zusammenarbeit und das Wechselspiel von Technologien im Rahmen der Sektorkopplung und Kreislaufwirtschaft zu entwickeln. Die Graduiertenschule ENZo wird Doktorand*innen aus dem KIT-Zentrum Energie sowohl bei ihrer aktuellen Forschung als auch bei der Vorbereitung auf ihre spätere Tätigkeit in einem hochdynamischen Umfeld unterstützen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, der nächsten Generation von Forscher*innen das notwendige fachübergreifende Wissen und Handwerkszeug zu vermitteln, selbst an Projekten zu arbeiten, die sichtbar zum erfolgreichen Umbau des Energiesystems und dem damit verbundenen gesellschaftlichen Wandel beitragen können.

Entwickelt wird dazu ein strukturiertes Qualifizierungskonzept, das sowohl fachliche als auch überfachliche Themen und Fortbildungsmöglichkeiten sowie ein Netzwerk auf verschiedenen Ebenen beinhaltet. Besonderer Wert wird auf die Fähigkeit zur Arbeit in interdisziplinären Teams sowie der Förderung der Eigenständigkeit und Kreativität der Promovierenden gelegt. Als besonderes anwendungsbezogenes Element dienen dazu die multidisziplinären Real-World-Projekte, in denen die Doktorand*innen in kleinen Teams selbständig Lösungsvorschläge erarbeiten und zu einem Produkt oder Ergebnis umsetzen.

Das KIT-Zentrum Energie erhält für ENZo eine Anschubfinanzierung für die ersten fünf Jahre aus Mitteln der Exzellenzinitiative.

Erste Doktorand*innen werden voraussichtlich ab Januar 2022 aufgenommen. Ausführliche Informationen folgen ab November/Dezember 2021.